Start / Wartung Lüftungsanlage

Wartung Lüftungsanlage

Wartung LüftungsanlageObwohl Lüftungsanlagen noch vor wenigen Jahrzehnten fast exotisch anmuteten und nur selten in privaten Wohnhäusern Verwendung fanden, ist ihr Grundprinzip doch recht einfach. Wenn ein technischer Fehler auftritt, ist in vielen Fällen die Steuerung betroffen, während die Lüftungsanlage selbst weiterhin reibungslos funktioniert. Wirkliche Reparaturen sind also nur selten notwendig, regelmäßige Wartungen sind hingegen unbedingt zu empfehlen.

 

Was ist bei der Wartung einer Lüftungsanlage zu beachten?

Zentrale Lüftungsanlagen sind komplizierter als dezentrale Anlagen. Dementsprechend gilt bei der Wartung von Lüftungsanlagen: Die Wartung und Pflege von dezentralen Lüftungsgeräten kann meist auch von technisch versierten Heimwerkern durchgeführt werden. Bei zentralen Lüftungssystemen ist in der Regel mindestens eine Unterweisung durch einen Fachmann notwendig.

Auf welche Komponenten es bei der Wartung einer Lüftungsanlage genau ankommt, hängt sehr vom jeweiligen Gerät ab. Die Filter für Zu- und Abluft sollten alle paar Monate, mindestens aber einmal im Jahr ausgetauscht oder sorgfältig gereinigt werden. Die Reinigung der Filter kann oft sogar in der Spülmaschine erfolgen, genauere Angaben liefert dazu der jeweilige Hersteller.

Steht das Haus direkt an der Hauptstraße, sind die Reinigungs- oder Wechselintervalle tendenziell kürzer als am Waldrand. Sind die Filter in irgendeiner Weise verformt oder beschädigt, müssen sie unbedingt ausgetauscht werden! Gleiches gilt auch für die Gitter an Innen- und Außenseite der Lüftungsanlage. Normalerweise reicht es jedoch, diese Gitter unter fließendem Wasser zu reinigen oder zusammen mit den Filtern in die Spülmaschine zu geben.

Wo vorhanden, sind zudem der Wärmetauscher und die Kondensatwanne zu überprüfen.

Viele höherwertige, moderne Geräte signalisieren eine erforderliche Wartung rechtzeitig, ansonsten finden sich Angaben zur Wartung der Lüftungsanlage im technischen Merkblatt. Es ist sehr hilfreich, die nächsten Wartungstermine frühzeitig im Kalender zu vermerken.

 

Was sind die Kosten – Wartung Lüftungsanlage?

Im Normalfall beschränken sich die Wartungskosten auf die auszuwechselnden Verschleißteile: Die notwendigen Filter kosten, je nach Anlage, zwischen dreißig und hundert Euro. Wenn die Filter nur gereinigt, aber nicht gewechselt werden, fallen (fast) keine Wartungskosten an.

Wird die Wartung der Lüftungsanlage durch einen Fachbetrieb durchgeführt, fallen natürlich zusätzliche Arbeitskosten an.

 

Wann muss die Wartung der Lüftungsanlage durch einen Fachbetrieb erfolgen?

Während man die meisten Pflege- und Kontrollarbeiten an der Lüftungsanlage ohne besonderes Know-how mit einfachsten Mitteln durchführen kann, ist alle fünf bis zehn Jahre eine Intensivreinigung durch einen Fachbetrieb notwendig. Dies gilt insbesondere bei der Wartung einer zentralen Lüftungsanlage, aber auch eine dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung bedarf des Öfteren einer fundierten Kontrolle durch den Fachmann. Viele Installationsbetriebe bieten an, die Wartung der Lüftungsanlage gleichzeitig mit der Heizungskontrolle durchzuführen, ohne dass dabei immense Mehrkosten entstehen.

Wer sich die Kontrolle und Wartung seiner Lüftungsanlage selbst nicht zutraut, kennt mit seinem Heizungsinstallateur oft bereits den richtigen Ansprechpartner.

 

Zusätzlich zu den üblichen Wartungsintervallen kann es auch weitere Gründe geben, fachmännischen Rat einzuholen: Nach extremen Unwettern ist die Wartung der Lüftungsanlage ratsam. Und bei größeren Bränden in der Nachbarschaft halten die Filter der Lüftungsanlage den Rauch und die giftigsten Partikel zwar zurück, müssen aber möglicherweise bald darauf gewechselt werden. Der Fachmann erkennt mit wenigen Blicken, ob eine Wartung der Lüftungsanlage notwendig ist.